Mit Montessori-Material Ihr Kind unterstützen.


Info-Box

 

Vorstellung der Montessori-Pädagogik


Das Interesse der Eltern sowie der Pädagogen und Pädagoginnen an der Montessori-Pädagogik wird stärker und stärker. Doch was macht eigentlich die Montessori-Pädagogik so attraktiv für jene, die mit unserem Bildungssystem nicht mehr zufrieden sind?

Die Pädagogik von Montessori geht auf eine italienische Ärztin sowie Pädagogin namens Maria Montessori zurück. Sie lebte in den Jahren zwischen 1870 und 1952. Maria Montessori hat jenes Konzept, eigentlich aus ihrer Tätigkeit als Ärztin sowie später dann als Pädagogin, immer wieder bis ins hohe Alter hinein entwickelt und überprüft.
Maria Montessori definierte die Lehrer- als auch die Rolle der Schüler neu und entwickelte für die damalige Zeit sehr moderne Formen des Unterrichts. Sie erstellte auch didaktisches Arbeitsmaterial für die „vorbereitete Umgebung“. Kombiniert man beides miteinander, so geben jene Materialien dem kindlichen Forschungs- als auch dem Entwicklungsdrang sehr viel Raum und machen es möglich selbst zu bestimmen, was gelernt wird.
In vielen Ausbildungskursen hat Maria Montessori interessierte Pädagoginnen als auch Pädagogen aus unterschiedlichen Ländern für jene Ideen gewinnen können. Zu ihrer Pädagogik gibt es ein großes Spektrum an Literatur.

In der über 100 Jahre währenden Praxis haben sich die Prinzipien der Maria Montessori in der ganzen Welt bewährt. Schon lange vor der PISA-Studie führte sie alters- sowie leistungs­gemischte Klassen ein. Insbesondere in der sehr aktuellen Diskussion über eine Weiterentwicklung des Schulwesens werden manche Elemente von der Montessori-Pädagogik als eine gute Möglichkeit zur einer besseren Entwicklung des Leistungspotentials der Schüler angeführt. Oft geschieht dies jedoch ohne Quellennachweis, so das die Montessori-Pädagogik hiervon kaum einen Nutzen hat.
Auch eine moderne Hirnforschung bescheinigt Maria Montessoris empirische Ergebnisse. Diese Vorteile der Montessori-Pädagogik sollte man nutzen.

Es gibt mittlerweile einige bekannte Absolventen einer Montessori-Schule. So zum Beispiel Heike Makatsch oder auch die beiden Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page. Die Montessori-Pädagogik hat sich zum Ziel gesetzt, die Eigenständigkeit der Kinder zu fördern und ist somit Vorbild für andere (sehr gut funktionierende) Schulsysteme in unseren Nachbarländern.



Und nun das Lernspielzeug in alphabetischer Reihenfolge:

Web-Box


Montessori und Sport


Die Montessori-Schule hat einen ganz anderen Lernansatz wie beispielsweise die traditionellen Schulen. In Montessori wird Lernstoff spielerisch und mit Spass vermittelt. Montessori legt auf viel Wert auf Bewegung und Sport. Damit die Kinder auch diese Aktivitäten richtig und Gesund ausüben können benötigen sie dazu auch die richtige Sportbekleidung. Denn nur mit der richtigen Sportbekleidung ist der Körper bestens gegen Einflüsse von Aussen durch Kälte, Nässe und den beim Sport produzierten Schweiss bestens geschützt und gesund.

... für Kids und Kinder :: Schleich Figuren Shop :: Babysitter :: Holzspielzeug und Kindermöbel ::